Header image

Marilyn Monroes letztes Band

Premiere

Bitte geben Sie hier Ihren Zugangscode für die Freischaltung des Livestreams ein.

Veranstaltungsinfos

von Bernd Steets Die 36-jährige Marilyn Monroe war auf dem Höhepunkt ihrer steilen Karriere, als sie1962 an einer Überdosis Barbiturate starb. Sie inszenierte sich selbst und veränderte das Frauenbild ihrer Gegenwart. Eine Rebellin, die immer und überall eine Maske getragen hat. Eine Frau, die ihre eigene Weiblichkeit zur Kunstform werden ließ, um sie im Kampf gegen die starre Männerwelt einzusetzen. Eine Kunstfigur, die den männlichen Blick auf Weiblichkeit in seiner Begrenztheit entblößte. Eine einsame, zerbrechliche, kultivierte Frau, die zu lange unverstanden blieb. Die Inszenierung zeigt die Diskrepanz zwischen öffentlicher Wahrnehmung und privater Person. Katharina von Harsdorf begibt sich auf eine innere Forschungsreise zu dem Charakter Monroes und ihrer Wirkungsgeschichte, auf die Spurensuche in Fragmenten der Biografie des Filmstars. Ehrlich, mutig, fragil, gespalten: „Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ Ein spielerisches Experiment. Ein offenes Werkprojekt auf der Suche nach dem Gesicht hinter der Maske. Im Stück MARILY MONROES LETZTES BAND tauchen wir in die Welt des Hollywoodstars ein und begleiten sie in ihren Stunden der Offenbarung. Regie: Sven Grunert Dramaturgie: Ganna Madiar Musikalische Leitung: Tizian Jost Schauspiel: Katharina von Harsdorf